In der Nomadengesellschaft wurde Speis und Trank stets mit Reisenden in der Wüste geteilt. Diese Tradition ist tief in der qatarischen Kultur verwurzelt und findet auch heute noch überall im Land ihren Ausdruck darin, dass Besuchern zur Begrüßung traditioneller arabischer Mokka und süße Datteln gereicht werden.

In traditionellen Familien und bei Feierlichkeiten wie Hochzeiten wird das gemeinsame Einnehmen der Speisen noch gepflegt. Es ist gekennzeichnet von der unendlichen Großzügigkeit des Gastgebers sowie den ungezwungenen und herzlichen Gesprächen bei der gemeinsamen Mahlzeit. Besucher können diese bewundernswerte Kultur insbesondere an landesweiten Feiertagen und während des Fastenmonats Ramadan erleben. ​

Weitere Sehenswürdigkeiten anzeigen